• HELMA Einfamilienhaus Berlin
  • HELMA Stadtvilla Ravenna Garten
  • HELMA Einfamilienhaus Colmar Terasse

Haustyp Einfamilienhaus

Einfamilienhaus von HELMA kaufen

Wohnen im Eigenheim

Der Traum ein Einfamilienhaus zu kaufen: Das klassische, beliebte Eigenheim für Familien. Doch was genau grenzt Einfamilienhäuser von anderen Haustypen ab, welche Vor- und Nachteile hat diese Hausart und wie viel kostet der Bau eines solchen Eigenheims? In diesem Ratgeber haben wir Ihnen alle Fragen zum Einfamilienhaus beantwortet.

Was ist ein Einfamilienhaus?

Das Einfamilienhaus gehört zu den Haustypen, die nur für eine Familie geeignet sind – also eine dort wohnende Partei von Personen. Im Grunde bezeichnet der Begriff “Einfamilienhaus” eine Wohneinheit, die genügend Platz für eine Familie bietet und dabei frei stehend ist. Das heißt, es wird sich keine Außenwand mit einer anderen Partei geteilt wie im Falle des Doppelhauses oder des Reihenhauses.

Da das Haus frei stehend ist, gibt es immer noch zusätzliche Flächen um das Einfamilienhaus herum – beispielsweise eine Terrasse, den Garten, eine Garage oder einen kleinen Vorgarten.

Als Bauträger bietet HELMA bereits entwickelte Neubau-Immobilien an, die von Ihnen individuell angepasst und von uns schlüsselfertig gebaut werden. Wenn Sie also ein Einfamilienhaus kaufen möchten, das wertbeständig gebaut und nach Ihren Wünschen und Ideen geplant ist, dann schauen Sie sich gerne unsere aktuellen Einfamilienhaus-Projekte an:

Lützen

Lützen Haus/Grundstück

Baugebiet Wohnen am Ellerbach in Lützen
Fredersdorf

Fredersdorf Haus/Grundstück

Baugrundstücke in Fredersdorf
Berlin

Berlin Haus/Grundstück

Haus kaufen in Alt-Hohenschönhausen
Brieselang

Brieselang Haus/Grundstück

Stadtvillen in Brieselang
Leipzig

Leipzig Haus/Grundstück

Individuelle Massivhäuser mit Grundstück in Naunhof
Wermelskirchen

Wermelskirchen Haus/Grundstück

Hannover-Laatzen

Hannover-Laatzen Haus/Grundstück

Projektankündigung in Gleidingen
Jetzt anfragen

Unverbindlich Kontakt aufnehmen

Jetzt anfragen

Was sind die Vorteile und Nachteile von Einfamilienhäusern?

Die Vorteile des Einfamilienhauses sind die Flexibilität in der Planung und die Gestaltungsfreiheit, die vielfältige Nutzfläche und die Privatsphäre.

Die Flexibilität in der Planung und Gestaltung der Architektur des Einfamilienhauses ergibt sich aus der Tatsache, dass es komplett frei steht. Je nachdem wie groß Ihr Grundstück ist, welches Budget Ihnen zur Verfügung steht und welche Bauvorschriften es gibt, können Sie eine zweite Etage beziehungsweise ein Dach- oder Obergeschoss hinzufügen, einen Keller wählen, eine Terrasse bauen und haben freie Wahl bei der Form des Daches. Der Kauf eines Einfamilienhauses bietet also die Chance, Ihre Wünsche nahezu ohne Wenn und Aber zu realisieren.

Die Nutzung ist deswegen vielfältiger, weil das Haus frei steht. Das heißt, dass zu den Nachbarn Platz existiert – den Sie als Terrasse, Garten oder für einen Pool frei nutzen können. So haben Sie neben der reinen Wohnfläche im Haus noch Auslauf für den Hund, Platz zum Spielen für die Kinder oder einfach zum entspannten Blick schweifen lassen.

Da Sie sich keine Außenwand mit den Nachbarn teilen und keine weitere Partei im Haus wohnt, haben Sie automatisch mehr Privatsphäre. Sie müssen sich mit niemandem den Vorgarten teilen, oder den Hausflur mit der Partei, an die Sie eine Einliegerwohnung vermieten und Sie hören auch nicht die Nachbarn durch die geteilte Außenwand einer Doppelhaushälfte.

Zu den Nachteilen gehören der höhere Baupreis, die Voraussetzung einer vergleichsweise großen verfügbaren Fläche sowie die Tatsache, dass dort keine weitere Partei zur Miete wohnen kann.

Der Preis ist im Vergleich zu vorgeplanten Objekten, wie Reihenhäusern oder simpleren Entwürfen, wie ebenerdigen Bungalows höher. Das liegt an dem hohen Grad der Individualisierung, da viele Bauherren die Gestaltungsmöglichkeiten auskosten, und der Tatsache, dass in vielen Fällen ein Obergeschoss oder ein Dachgeschoss gebaut wird.

Warum ein vergleichsweise großes Grundstück? Ein Einfamilienhaus steht komplett frei. Das Grundstück muss also die Fläche bieten, um genügend Wohnraum sowie Abstand zu den Nachbarn zu ermöglichen. Reihenhäuser beispielsweise sind oft relativ schmale Häuser auf ebenso schmalen, länglichen Grundstücken – hier grenzen Haus und Einzelgrundstück direkt an den Nachbarn. Und bei einem Mehrfamilienhaus oder Doppelhaus ist zwar das Haus größer, aber es wohnen mehrere Parteien enger nebeneinander auf dem gegebenen Grundstück. Würde man all diese Parteien in Einfamilienhäuser aufteilen wollen, bräuchte man deutlich mehr Fläche.

Wer ein Haus als möglichst ergiebige Kapitalanlage kaufen möchte, gemeinsam mit den Eltern in einem Haus wohnen oder noch ein kleines Zusatzeinkommen durch die Vermietung einer Wohnung möchte, ist mit einem Einfamilienhaus vielleicht nicht unbedingt gut beraten.

Denn vielleicht ist das Grundstück ergiebig genug für ein Doppelhaus – dann könnten Sie beide Doppelhaushälften an jeweils eine Partei vermieten und würden eventuell höhere Einnahmen erzielen als mit einem klassischen Einfamilienhaus. Oder aber Sie bauen ein Haus mit Einliegerwohnung: Hier könnte die Einliegerwohnung vermietet werden, um ein Nebeneinkommen zu erzielen. Und wenn in Ihrem Traumhaus Kinder, Eltern und Großeltern alle unter einem Dach wohnen, sind Sie besser mit einem Mehrgenerationenhaus(-halt) beraten.


Wie viel kostet ein Einfamilienhaus?

Wie teuer der Bau eines Einfamilienhauses ist, hängt natürlich maßgeblich von den individuellen Wünschen ab. Einen Keller zu bauen erhöht z.B. nicht unerheblich die Baukosten. Insgesamt lässt sich sagen: je größer das Haus/die Materialmenge und je höher die Qualität der Ausstattung ist, umso höher sind die Baukosten.

Im bundesdeutschen Durchschnitt kostet ein Massivhaus mit einer Wohnfläche von 150 Quadratmetern auf einem Grundstück von 850 Quadratmetern rund 320.000 Euro. Der Hausbau macht dabei mehr als die Hälfte aus. Natürlich sind die Kosten für ein Einfamilienhaus aber immer stark abhängig davon, in welcher Region Sie bauen. In und um Metropolen, wie z.B. München, Hamburg oder Berlin sind die Kosten für ein Einfamilienhaus deutlich höher als in ländlichen Regionen wie z.Β. in Niedersachsen oder Sachsen.

Beachten wir nur die Kosten für den Bau des Einfamilienhauses, unabhängig vom Grundstückserwerb, so liegen die Hausbaukosten pro Quadratmeter durchschnittlich bei 1.300 Euro. Verschiedene Ausstattungen, Extras oder Häusertypen können allerdings deutlich teurer im Bau werden. Hier gilt es für Bauherren das Budget zu prüfen und die gewünschten Gestaltungsmöglichkeiten gegen die höheren Kosten abzuwägen – und letztlich zu entscheiden, wie viel Geld Sie für Ihr Traumhaus aufbringen können und möchten.

Zudem können Sie abwägen, welche Gestaltungsfreiheiten Sie sich selbst für das Gebäude einräumen – muss es beispielsweise eine bestimmte Dachform sein? So ist beispielsweise das klassische Satteldach im Vergleich relativ kostengünstig.

Sie möchten ein Einfamilienhaus kaufen bzw. bauen, sind sich aber über die Gestaltung unschlüssig? Dann besichtigen Sie am besten Musterhäuser – wie beispielsweise im HELMA-Musterhauspark in Lehrte bei Hannover.


Welche Bauweise kommt für mein Einfamilienhaus infrage?

Ein Einfamilienhaus können Sie in verschiedenen Bauweisen errichten lassen: als Massivhaus, als Fertighaus oder gar als Blockhaus. Was die verschiedenen Bauweisen ausmacht und die Vorteile wie Nachteile jeder Bauart haben wir in aller Kürze einmal aufgeführt:

Massivhaus

Die Massivbauweise bedeutet, dass die Wände aus Steinen/Ziegeln tatsächlich vor Ort gemauert werden. Die Massivbauweise dauert in Bauphase auf dem Grundstück länger als beispielsweise ein Fertighaus, dafür entfällt aber bei dem Massivhaus die Produktionsphase (und der anschließende Transport) der Fertigteile – sodass ein Massivhaus am Ende sogar schneller übergeben werden kann als ein Fertighaus.

Zudem sind Massivhäuser in der Regel individuell anpassbar. Wenn Sie sich zum Beispiel dafür entscheiden, ein Grundstück von HELMA zu kaufen und dieses mit einem Einfamilienhaus bebauen lassen, können Sie auf Basis der HELMA-Einfamilienhäuser zusammen mit unseren Architekten ein speziell auf Sie angepasstes Eigenheim bauen. Fertighäuser sind hingegen weitaus nicht so stark individualisierbar.

Weil die Massivbauweise langlebig und wertbeständig ist, haben wir uns bei HELMA auf diese Bauart spezialisiert und bauen mit unseren langjährigen Partnern qualitativ hochwertige Traumhäuser. Ein Einfamilienhaus zu kaufen ist also eine sinnvolle Investition, egal ob für den Eigenbedarf oder als Kapitalanlage.

Fertighaus

Bei einem Fertighaus wählen Sie aus einem Katalog ein Haus, welches Ihnen zusagt. Individuell gestalten können Sie in den meisten Fällen nichts oder nur sehr wenig – allerdings gibt es manchmal die Wahl zwischen verschiedenen Optionen eines Modells. Die gewünschte Ausführung wird dann bestellt – und ein Bausatz wird vorproduziert. Das heißt, dass ganze Wände als Holzkonstruktion mit Dämmmaterial vorgefertigt werden, zur Baustelle geliefert und dort aufgestellt werden. Wie lang diese Produktionsphase dauert, ist dabei aber nicht direkt abzuschätzen und richtet sich nach Verfügbarkeit. Wartezeiten von einigen Monaten bis hin zu anderthalb Jahren sind dabei möglich. Da das Haus primär aus Holz gebaut wird, ist es weniger langlebig und wertbeständig.

Eine Art des Fertighauses ist das klassische Blockhaus, bei welchem keine vorgefertigten Platten geliefert werden, sondern Hölzer in Form von Kant- oder Rundhölzern gestapelt und verkantet werden. Die Bauteile werden bereits fertig zugesägt und entweder schon als gesamte Wand oder zur Stapelung durchnummeriert geliefert. Um den Energiestandards zu entsprechen, muss entweder außen oder innen eine zusätzliche Dämmschicht angebracht werden – oder aber bei der Vollholz-Bauweise eine so starke äußere Holzwand, dass die Dämmwerte dennoch erreicht werden.

Fertighäuser finden Sie bei HELMA allerdings nicht: Wir haben uns auf individuelle Architektenhäuser in Massivbauweise spezialisiert.


Einfamilienhaus: Architektur, Grundriss und Extras

Die Einfamilienhaus-Architektur ist wohl die flexibelste, betrachtet man alle Haustypen. Die einzige Begrenzung ist dabei das Budget, gegebenenfalls noch die regionalen Bauvorschriften und/oder die Größe des Grundstücks.

So können Sie ganz individuell Ihren Einfamilienhaus-Grundriss bestimmen. Welche Dachform finden Sie am praktischsten? Das klassische Satteldach oder doch das moderne Flachdach? Möchten Sie eine Terrasse? Benötigen Sie einen Keller? Möchten Sie vielleicht einen Balkon? Möchten Sie eine oder zwei Etagen? Gefällt Ihnen ein Wintergarten? Auch die Raumaufteilung können Sie mit den Architekten bei HELMA ganz individuell gestalten.

Wollen Sie ein Einfamilienhaus kaufen oder bauen?

Dann sind Sie hier genau richtig! Wir von HELMA entwickeln kontinuierlich Projekte, um neuen, attraktiven Wohnraum zu schaffen. Ob Sie die Immobilie als Kapitalanlage kaufen und schließlich vermieten wollen oder sich das Zuhause Ihrer Träume bauen lassen wollen – wir setzen uns gern mit Ihnen als zukünftige Bauherren zusammen und besprechen gemeinsam: Was sind Ihre Ziele? Was ist Ihnen bei einem Einfamilienhaus wichtig und welche Ideen haben Sie bereits? Wo liegen die Grenzen Ihres Budgets? Möchten Sie im Voraus ein Musterhaus besichtigen?

Schauen Sie sich doch gern unsere aktuellen Bauprojekte an – oder die bereits fertiggestellten Wohnungsbau-Referenzprojekte.

Bei HELMA schließen wir den Hausbau schlüsselfertig ab – in unserer jeweiligen projektbezogenen Bau- und Leistungsbeschreibung können Sie bereits im Voraus prüfen, welche Maßnahmen in unserem Festpreis enthalten sind und was zu den von Ihnen zu leistenden Eigenleistungen gehört. Sie können zudem die verschiedenen Ausbaustufen begutachten, direkt eigene Ideen und Entwürfe notieren und so gut vorbereitet in ein Beratungsgespräch gehen – sodass wir direkt präzise das Architektenhaus nach Ihren Wünschen planen können und Ihnen schnell die Terminierungen der Bauzeiten mitteilen können.

Nutzen Sie gern jederzeit unser Kontaktformular, um uns Ihre Fragen, Wünsche oder Bedenken zu senden – und wir melden uns mit Anregungen, Ideen und Antworten!